PRESSEBEREICH
Knappschaftskrankenhaus
Sulzbach


An der Klinik 10
66280 Sulzbach

Telefonzentrale:
06897/574-0

Telefax:
06897/574-2401

www.kk-sulzbach.de



ARCHIV
- 2013
- 2012
- 2011
- 2010
- 2009
- 2008



ANSPRECHPARTNER
Markus Schramm

E-Mail:
m.schramm@media-activa.de

Pressemitteilungen

2010

25.12.2010

Die Leidenschaft weiter zu Lernen


Silvia Bur macht Karriere im Pflegemanagement des Knappschaftskrankenhauses Sulzbach Silvia Bur (36) hat die Chance des lebenslangen Lernens in die Realität umgesetzt. Die ehemalige examinierte Krankenschwester entdeckte ihre Liebe zum Lernen neu und absolvierte erfolgreich den Studiengang Pflegemanagement der HTW des Saarlandes. Damit qualifiziert sie sich für neue Aufgaben im Schnittstellen- und Prozessmanagement des Knappschaftskrankenhauses Sulzbach. Gefördert wurde Silvia Bur durch die Pflegedirektorin Anne Kern-Schwahn, die persönlich großen Wert auf Personalentwicklung legt.
Weiter lesen


02.11.2010

Hilfe für die Seele bei Krebs


Hilfe für die Seele bei Krebs Psychoonkologische Betreuung von Patienten im KKS Die Zahl der Neuerkrankungen bei Krebs in Deutschland liegt in den vergangenen Jahren konstant auf einem sehr hohen Niveau: 450.000 erkranken jährlich an der oft schwer heilbaren Krankheit. Auch im Saarland bestätigt sich dieser Trend. Die Anzahl der onkologischen Patienten im Knappschaftskrankenhaus Sulzbach steigt stetig an. Gründe hierfür liegen in den guten Behandlungsmöglichkeiten, die den Betreffenden zu einem längeren Überleben verhelfen. Mit der psychoonkologischen Betreuung ergänzt das Knappschaftskrankenhaus Sulzbach einen wesentlichen Baustein in der effektiven Behandlung seiner Krebspatienten.
Weiter lesen


18.10.2010

Wanderausstellung macht Geschichte vor Ort erlebbar


Wanderausstellung macht Geschichte vor Ort erlebbar Knappschaftskrankenhaus Sulzbach veranschaulicht 750 Jahre der Knappschaft Zum 750. Geburtstag der Knappschaft präsentiert das Knappschaftskrankenhaus Sulzbach in seinem Foyer eine Wanderausstellung mit dem Titel „Auf breiten Schultern – 750 Jahre Knappschaft“. Eröffnet wird die Ausstellung am 26. Oktober in der Eingangshalle. Sie zeigt die wechselvolle Geschichte der ältesten Sozialversicherung der Welt. Die Ausstellung wird für alle Besucher bis zum 15. November zu sehen sein.
Weiter lesen


28.08.2010

Neuer Chefarzt in der Sulzbacher Augenklinik


Neuer Chefarzt in der Sulzbacher Augenklinik Anerkannter Tübinger Augenchirurg kommt ins Saarland Am 1. September übernimmt Prof. Dr. Peter Szurman die Leitung der Augenklinik im Knappschaftskrankenhaus Sulzbach und tritt damit die Nachfolge von Prof. Mester an. Derzeit ist Prof. Szurman leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor der Universitäts-Augenklinik Tübingen.
Weiter lesen


22.07.2010

Sprachentwicklungsstörung bei Kindern erfolgreich vermeiden


Sprachentwicklungsstörung bei Kindern erfolgreich vermeiden Zahlreiche Kinder und Kleinstkinder leiden an Sprachentwicklungsstörungen, für die ein Hörproblem die Ursache ist. Das rechtzeitige Erkennen mit Hilfe der Eltern und die passende Diagnose und Therapie durch einen HNO-Arzt helfen, die Sprachentwicklung der Kinder wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. 30 Jahre Erfahrung haben Dr. Wolfgang Hornberger im Knappschaftskrankenhaus Sulzbach gezeigt, dass leider immer noch zu wenige Eltern auf diese Problematik sensibilisiert sind. Folgend gibt er wichtige Tipps und Ratschläge, wie Hörprobleme rechtzeitig erkannt und behoben werden können.
Weiter lesen


12.07.2010

Einladung zum Presse-Gespräch: Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern vermeiden


- über 500.000 Kinder mit Hörstörungen leiden unter Sprachentwicklungsstörungen - moderne Untersuchungen helfen, Hörstörungen rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln - pragmatische Tipps helfen den Eltern, Hörstörungen frühzeitig zu erkennen
Weiter lesen


28.06.2010

Mit Wurstgift gegen Stimmlosigkeit


Mit Wurstgift gegen Stimmlosigkeit BOTOX lindert Leiden BOTOX ist vielen als kosmetisches Mittel bestens bekannt. Allerdings lässt es sich auch als Medikament wirksam einsetzen. Ein unwillkürliches Augenzwinkern, ein Krampf der Gesichtsnerven sowie eine bestehende Stimmlosigkeit lassen sich mit dem Nervengift erfolgreich behandeln. Die Klinik für Neurologie am Knappschaftskrankenhaus Sulzbach arbeitet bereits seit über 20 Jahren erfolgreich damit. Zahlreichen Patienten konnte mit diesem einfachen Mittel geholfen werden.
Weiter lesen


23.06.2010

Multiple Sklerose – mehr als eine neurologische Erkrankung


Multiple Sklerose – mehr als eine neurologische Erkrankung Prof. Dr. Calabrese referiert für Patienten der Sulzbacher „MS-Patientenakademie“ Die MS-Patientenakademie am Knappschaftskrankenhaus Sulzbach bietet am 30. Juni 2010 um 16 Uhr für alle Betroffene und Interessierte eine Informationsveranstaltung mit einem europaweit anerkannten Spezialisten an: Prof. Dr. Pasquale Calabrese wird im Rahmen der Vortragsreihe für MS-Patienten auf neue Therapienverfahren bei Fatigue und Kognition eingehen.
Weiter lesen


01.06.2010

Magie der Sinne


Tag der offenen Tür am Knappschaftskrankenhaus Sulzbach 13. Juni von 11 bis 17 Uhr
Weiter lesen


09.05.2010

Selbstverteidigungskurs für Frauen


Selbstverteidigungskurs für Frauen Mehr Sicherheit für Bedienstete im Knappschaftskrankenhaus Sulzbach Schwestern und Ärztinnen kommen im Nachtdienst oftmals in Situationen, in denen sie belästigt werden. Damit ihre Sicherheit verbessert wird, hat das Knappschaftskrankenhaus Sulzbach einen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für Frauen durchgeführt. Erhöhte Aufmerksamkeit und mehr Selbstsicherheit in ihrem Auftreten waren das Ergebnis für viele Frauen.
Weiter lesen


05.04.2010

Neue Chancen bei Harnblasenkrebs


Neue Chancen bei Harnblasenkrebs Fotodynamische Diagnostik und Greenlightlaser-Therapie helfen Patienten Mit Hilfe der Blaulicht-Zystoskopie lassen sich Blasenkrebse früher erkennen. Grundlage ist eine fotoaktive Substanz, die unter blauem Licht die vom Krebs befallenen Flächen in der Harnblase erkennen lässt. In Kombination mit dem Greenlight-Laser können diese Stellen unmittelbar bearbeitet werden: Der Laser verdampft die vom Krebs befallene Fläche. Ein Verfahren, das in dieser Kombination die Urologie am Knappschaftskrankenhaus Sulzbach seit Ende des vergangenen Jahres erfolgreich einsetzt.
Weiter lesen


01.03.2010

Multifokale Intraokularlinsen ermöglichen ein Leben ohne Brille


Multifokale Intraokularlinsen ermöglichen ein Leben ohne Brille Neue Möglichkeiten bei der Operation des grauen Stars Ein aktiver Lebensstil im hohen Alter erfordert vor allem die Erhaltung der Sehkraft. Hinzu kommt der zunehmende Wunsch älterer Menschen, keine Brille tragen zu müssen. Daher vertraut die Augenklinik am Knappschaftskrankenhaus Sulzbach seit einigen Jahren auf den Einsatz von Multifokallinsen bei der Operation des grauen Stars. Der Einsatz dieser künstlichen Linse mit 2 Brennpunkten ermöglicht den Patienten ein scharfes Bild in Nähe und Ferne – auf eine Brille kann in 80 % aller Fälle verzichtet werden. Zahlreiche Studien sowie der routinemäßige Einsatz haben die Sulzbacher Augenklinik wertvolle Erfahrungen auf dem Gebiet der Multifokallinsen gewinnen lassen. Das betrifft zum einen die Wahl des optimalen Multifokallinsenmodells, aber auch die korrekte Beratung und Einschätzung der individuellen Eignung für eine Multifokallinsenimplantation. Mit der Implantation von ca. 4.000 künstlichen Linsen im Jahr gehört die Sulzbacher Augenklinik zu den führenden Institutionen auf diesem Gebiet in Deutschland.
Weiter lesen


13.02.2010

Mehr Komfort in der Zentralen Patienten-Aufnahme (ZPA)


Mehr Komfort in der Zentralen Patienten-Aufnahme (ZPA) ZPA im Knappschaftskrankenhaus Sulzbach erweist sich als positive Visitenkarte Ein wesentlicher Schritt zum kundenorientierten Krankenhaus ist die Zentrale Patienten-Aufnahme. Sie bietet dem Patienten größere, freundliche Räumlichkeiten sowie mehr Service durch verkürzte Wege. Auch niedergelassene Ärzte haben einen zentralen Ansprechpartner und können ihre Belange direkt abklären.
Weiter lesen


31.12.2009

Mehr Sicherheit nach der Entlassung


Mehr Sicherheit nach der Entlassung Patienten fühlen sich im Stadium ihrer Entlassung oftmals alleine gelassen, da sie unsicher sind, wie es denn mit ihrem Gesundheitszustand weitergeht. Mit Hilfe eines sorgfältig geplanten Entlassungs- und Überleitungsmanagements garantiert das Knappschaftskrankenhaus Sulzbach die Versorgung seiner Patienten: Sie erfahren ein Mehr an Sicherheit, der Heilungsprozess wird positiv beeinflusst.
Weiter lesen